kultaarelinks


Menschen

Die Seite über Menschen welche mit ihrer Kreativität das Oberland prägten, oder immmer noch aktiv mitgestalten.

Adrian Frutiger

Der international anerkannte und renommierte Schweizer Schriftenentwickler ist in Unterseen bei Interlaken aufgewachsen. Er durchlief bei der Buchdruckerei Otto Schläfli in Interlaken (Heute Berner Oberländer Medien BOM) die Lehre als Schriftsetzer. Nach der Lehre besuchte er die Kunstgewerbeschule in Zürich. Nach über 40 Jahren in Paris kehrte er in die Schweiz zurück und lebt heute mit seiner Frau bei Bern. Frutiger hat über 30 Druckschriften entworfen und entwickelte Logos und Signalisationssysteme. Der Link Adrian Frutiger bringt uns in die Welt der Buchstaben.

Werner Fehlmann

1929 in Interlaken geboren. Er lebt und arbeitet als Kunstmaler in Interlaken. Nach einer breitgefächerten Berufslehre als Maler im väterlichen Betrieb trat Werner Fehlmann 1949 in die Kunstgewerbeschule Zürich ein. Studien bei verschiedenen Malern ergänzt durch eine intensive Beschäftigung mit den alten Maltechniken begleiteten «fe» in seiner Ausbildung. Es folgten Kurse an der Académie de la Grande Chaumière in Paris. 2001 erscheint im Benteli Verlag das umfangreiche und vielfälltige Werk: Werner Fehlmann, Diesseits - Jensseits. 2003 erhält der Maler und Grafiker Werner Fehlmann als Würdigung seines Lebenswerks das Ehrenbürgerrecht der Gemeinde Interlaken. Der Link Werner Fehlmann zeigt uns sein Schaffen.

Ernst Hanke

1945 in Zürich geboren, gehört zu den anerkanntesten Steindruckern der Schweiz. Nach der Schulausbildung besuchte Ernst Hanke eine Lehre als Offsetdrucker. Die Wanderjahre verbrachte er in verschiedenen drucktechnischen Betrieben. Ausstellungen hatte er in der Schweiz, Deutschland, Holland und Schweden. Für seine Lithografie „l’oiseau bleu“ erhielt er 1984 den „Internationalen Senefelder-Preis“ in Offenbach / Deutschland. Dieser Preis ist die höchste Auszeichnung auf dem Lithografie-Sektor. 2007 gewinnt Ernst Hanke den Kunstpreis Berner Oberland. Ernst Hanke lebt und arbeitet als Künstler in Ringgenberg BE. Der Link Ernst Hanke zeigt uns den Weg zum Steindruck.

Emil Zbinden

Emil Zbinden, der Berner Zeichner, Holzschneider und Typograph, gehört zu den bedeutendsten Schweizer Realisten des 20. Jahrhunderts. Seine Rüstzeug zum bekannten Künstler und Holzstecher holte er sich unter anderem 1928-1931 in Berlin und an der renommierten Kunstakademie in Leipzig. Emil Zbinden erlangte als Illustrator der Gotthelf Bücher eine detailgetreue Meisterschaft im Skizzieren, Zeichnen und Holzstechen.

nach oben